Veranstaltungen zum 8. März

Feministischer Kampftag 2024

Dokumentation „Audre Lourde – The Berlin Years 1984 – 1992“
26. Februar | Thalia Kino | Filmstart 18 Uhr

Das Frauenzentrum Augsburg zeigt im Rahmen des Black Herstory Months die Dokumentation über Audre Lourdes. Die Schriftstellerin und Aktivistin war maßgeblich an der Entstehung der afro-deutschen Bewegung beteiligt. Eintritt auf Spendenbasis.

Ein Platz für feministische Kämpfe
2. März 2024 | Rathausplatz Augsburg | 12 bis 17 Uhr

Wir richten uns auf dem Rathausplatz ein. In Workshops, Vorträgen und
Kunstaktionen sprechen wir gemeinsam über Errungenschaften des
Queerfeminismus und machen klar, was alles durch rechte Gesinnung auf
dem Spiel steht.

Flinta*-only Testabend der Aidshilfe Augsburg
7. März 2024 | Ulmer Str. 182 | 18 bis 19.30 Uhr

Die Aidshilfe bietet anlässlich des feministischen Kampftags Beratungsgespräche und Tests auf Aids und andere Geschlechtskrankheiten von Flinta*s für Flinta*s an. Testende und Menschen am Empfang sind Frauen, lesbische, inter, nicht-binäre, trans oder agender Personen.

„Antifaschistisch geht nur feministisch! Feministisch kämpfen jetzt!“
8. März 2024 | Rathausplatz Augsburg | 16 bis 19 Uhr

Die Demo zum feministischen Kampftag startet am Rathausplatz mit einer
Kundgebung. Kommt in Lila und seid laut.
Kinderbetreuung, Gebärdendolmetscher*innen & englische Redenübersetzung.

Flinta*-only Rave im City Club
8. März 2024 | ab 20 Uhr

Abtanzen gegen Sexismus im Club! Mit Awarenss-Team, Special Drinks, Flinta*-Djs und und und

ab 18 Uhr Musik im City Café von Tante C und Heike
ab 20 Uhr Konzert im Club mit Prolls Roys & tba (all gender welcome)
ab 23 Uhr Flinta*-only-Rave im Club mit Femme Fatale (Hip Hop), Drischa (Trance) uvm.

45 Jahre AAF – 45 Jahre Banden bilden!
8. März 2024 | Rheingold | 19 Uhr

Die Arbeitsgemeinschaft Augsburger Frauen/Feminist*innen lädt ein zum Aufwärmen und Feiern nach der Demo: mit tollen Frauen, Tanz mit Musik durch die Jahrzehnte, Getränken, Häppchen und Süßem. Zu Essen gibt es ein veganes Curry und das, was ihr dazu tut (z. B. Fingerfood, Kuchen). Und: Bringt gute Laune und Tanzlust mit! Eintritt frei.

Feministischer Kampftag 2023

Samstag, 4.3. | 14 bis 19 Uhr | Rathausplatz
Ein Platz für feministische Kämpfe

Gemeinsam mit verschiedenen Augsburger Aktivist*innen verwandeln wir den Rathausplatz in einen Aktionsplatz: In Workshops und Gesprächsgruppen, an Infoständen und bei Vorträgen kommen wir mit interessierten Passant*innen ins Gespräch. Dabei geht es um Geschlechtergerechtigkeit, Antirassismus, Queerfeminismus und Antikapitalismus.

aktuelle Infos auch auf Instagram @feministischer.streik_aux

Mittwoch 8.3. | 17 Uhr | Rathausplatz
Kundgebung & Demo zum Feministischen Kampftag

 

Gemeinsam gehen wir am 8. März auf die Straße, denn die Krisen stecken im System. Feministische Kämpfe finden weltweit statt – vom Iran bis Texas, von Bobingen bis Augsburg-Oberhausen. Wir gehen auf die Straße für Care-Gerechtigkeit, gegen Sexismus, für Lohngerechtigkeit, gegen Queerfeindlichkeit, für sexuelle und körperliche Selbstbestimmung, gegen Kapitalismus und Patriarchat.

Lies hier unseren ausführlichen Aufruf zum 8. März 2023!

Feministischer Kampftag 2022

Veranstaltungen des feministisches Streikkomitees & anderen Gruppen:
 

Dienstag, 1.3.2022 bis 8.3. täglich um 11, 16 und 19 Uhr
Feministische Viertelstunde live auf stayfm.com

Freitag, 4.3.2022 von 16-19 Uhr
Ofenhaus im Gaswerk | Workshop Aktionskunst, Transpis, Banner
mit Franzi Haubner (Staatstheater Augsburg)

Samstag, 5.3.2022 von 11 Uhr bis open end
Ein Platz für Sorge! zum Aufruf
Das feministische Streikkomitee möchte bezahlter und unbezahlter Care-Arbeit einen Platz in der Öffentlichkeit sichern: Auf dem Rathausplatz finden ab 11 Uhr Workshops, Vorträge und lockere Gespräche statt, die sich alle um die Wichtigkeit und Anerkennung von Sorgearbeit drehen. Mit empowernder Musik und Soliküche lassen wir es uns gemeinsam gut gehen, denn Selfcare ist ebenfalls Care-Arbeit 🙂

Dienstag, 8.3.2022 um 16.30 Uhr
Kundgebung & Demonstrationszug „Feministische (Arbeits-)Kämpfe verbinden“ zum Aufruf
Überlastet, ungesehen, un(ter)bezahlt – Sorge-Tätigkeiten sind größtenteils Sache von Frauen*. Am internationalen feministischen Kampftag knipsen wir symbolisch alle lila Lichter an, um unsichtbare Care-Arbeit sichtbar zu machen. Kommt zur Kundgebung & zur Demo mit Taschenlampen, Leuchtstäben oder Lichterketten!
*Die Statistik erfasst bislang nur Männer und Frauen. Nicht-binäre, inter, trans und agender Menschen sollen auf unserer Demo aber auch Gehör finden.

Freitag, 11.03.2022 ab 19h
Frauenkneipe im Frauenzentrum, Haunstetter Str. 49
Zum Abschluss der feministischen Aktionswoche möchten wir mit euch feiern: wir ratschen, trinken und tanzen zu feministischer Musik bis in die Nacht. Getränke auf Spendenbasis, willkommen sind alle Flinta*s!
 
Sonntag, 13.03.2022 ab 19h
Feministisches Aktzeichnen

Die Künstlerin Laura Jungfer bietet in dem Aktzeichnen Workshop die Möglichkeit, sich zeichnerisch mit Body Diversity und Body Positivity auseinanderzusetzen. Angeleitetes Zeichnen und experimentelle Techniken sollen die Teilnehmer*innen zu ganz vielfältigen Ergebnissen auf dem Blatt anregen. Anmeldung per Mail an: mail@laurajungfer.com